Karl Köhler GmbH in der Jurystufe beim Großen Preis des Mittelstandes

Hintergrund: Zum 26. Mal wird der bundesweite Wettbewerb “Großer Preis des Mittelstandes” von der Oskar-Patzelt-Stiftung in Leipzig ausgelobt. Knapp 5000 kleine und mittelständische Unternehmen aus ganz Deutschland sowie wirtschaftsfreundliche Kommunen und mittelstandsfreundliche Banken wurden nominiert. Die Unternehmen mussten in den Juryunterlagen Fragen zu verschiedenen Bereichen (u. a. Umsatz, Innovation, Marketing) beantworten.

Anfang Mai erhielt die Karl Köhler GmbH die Nachricht, dass sie als eines von 79 Unternehmen aus Baden-Württemberg die nächste Stufe erreicht hat. Die Juroren entscheiden jetzt anhand der Kriterien

  • Gesamtentwicklung des Unternehmens
  • Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  • Modernisierung und Innovation
  • Engagement in der Region
  • Service und Kundennähe, Marketing

welches Unternehmen im Herbst diesen Jahres den “Großen Preis des Mittelstandes 2020” überreicht bekommt. Der Preis ist nicht dotiert, es geht einzig und allein um Ehre, öffentliche Anerkennung und Bestätigung der Leistung.